90 Jahre Vereingeschichte

Die Vereinsgeschichte der Gartenfreunde Haar

Wegen der Corona-Pandemie gedenken die Gartenfreunde Haar in einem feierlichen Erntedankgottesdienst in Sankt Bonifatius mit dem Erntedankschmuck, ihrer Erntedankkrone und heimischen Produkten an das Jubiläum.

Die Gartenfreunde Haar sind ein gemeinnütziger Verein und ein fester Bestandteil des Gemeindelebens in Haar. Die Vereinsveranstaltungen erfreuen sich großer Beliebtheit und werden regelmäßig gut besucht.

Bereits vor dem Jahr 1930 bestand der „Verschönerungsverein Haar“. Dieser löste sich jedoch bald nach seiner Gründung wieder auf. Am 3. Mai 1930 wurde auf Veranlassung der Herren Oberinspektor Dolriess und Gartenbauverwalter Kreuzpointner bei Anwesenheit von 37 Personen, darunter der 2. Bürgermeister, Herr Feiner, im Saal der Bahnhofgaststätte Haar der „Verein der Gartenfreunde Haar“ gegründet. Der Jahresbeitrag betrug damals 3 R.M. Die Aufgaben und Zielsetzung des Vereins waren seinerzeit die Betreuung der Mitglieder, kostenlose Lichtbildervorträge, Pflanzung von ganzen Baumgruppen, Gartenbesichtigungen, Anregung und Ermunterung zum Fensterblumenschmuck, sowie gemeinsame Vereinsausflüge.

Die Versammlung beschloss eine eigene Satzung.

Bereits nach der Gründung des Vereins konnte bei der ersten ordentlichen Hauptversammlung am 25. April 1933 ein Mitgliedsstand von 131 Personen bekanntgegeben werden. Im Juni 1936 war der Mitgliedsstand bereits auf 153 Personen angewachsen. Zur gleichen Zeit fand im Gasthaus zur Post in Haar die erste Naturschutzversammlung statt.

Es folgte im September 1934 im Pavillon der Bahnhofgaststätte Haar erstmalig eine Ausstellung von Gartenerzeugnissen aller Art und 1956 in der Mehrzweckhalle der Schule an der Friedrich-Ebert-Straße eine Leistungsschau des Kreisverbandes, verbunden mit dem 25jährigen Bestehens des Vereins, eröffnet von Herrn Landrat Dr. Hecker. 4000 Interessenten besuchten diese Veranstaltung. 29 Gartenbauvereine des Landkreises beteiligten sich an dieser Leistungsschau.

Nach Kriegsende 1945 musste nach den Richtlinien der Militärregierung die Vereinsleitung neu aufgebaut werden und Herr Josef Hämmerle wurde zum 1. Vorsitzenden ernannt. Er schied aus gesundheitlichen Gründen 1949 wieder aus. Der Zahnarzt Willi Stolz übernahm danach wieder den Vorsitz. Durch die Kriegsjahre sank die Mitgliederzahl stark ab, stieg aber im Jahr 1949 rasch wieder auf 300 Mitglieder an. Die Chronik des Vereins zeigt, dass in diesem Jahr auch bereits die 8. Schulklasse unter Herrn Oberlehrer Wirth an Gartenbauversammlungen teilnahm.

Durch die großzügige Bereitstellung von Räumen der Firma Hans Stießberger & Söhne wurde am 14. Juli 1953 für Vereinsmitglieder und die übrige Bevölkerung eine moderne Fruchtpressanlage angeschafft, die gerne benutzt wurde. Bereits 1954 wurde die Obstpresse so stark in Anspruch genommen, dass sie eine Pressleistung von 1050 Zentnern Obst im Jahr aufwies und somit im Landkreis München an erster Stelle stand; u.a. wurden 1954 1000 Zentner Äpfel verarbeitet.

1957 wurde der damalige 1.Bürgermeister, Herr Hans Pinsel in unserer Gemeinde, in der Jahresversammlung zum Ehrenmitglied und Frau Magda Linner als Blumenfachberaterin ernannt.

1962 wurde Herr Walter Ries als Kreisfachberater ernannt. Herrn Walter Ries verdanken die Gartenfreunde Haar die schöne und lehrreiche Anlage des Vereinsgartens Ecke Vocke-/Wasserburger Straße.

Die Gemeinde Haar stellte dem Verein dankenswerter Weise 1975 auf Initiative des 1. Bürgermeisters Willy Träutlein ein Gartengrundstück Ecke Vocke-/Wasserburger Straße als Lehr- und Schaugarten zur Verfügung, um den Mitgliedern in kleinen Kursen den Obstbaumschnitt an praktischen Beispielen zu zeigen. Pflege und Wartung des Vereinsgarten übertrug die Vorstandschaft damals an Herrn Alois Egerer und Frau Anneliese Egerer.

Herr Hans Wehrberger, 1. Bürgermeister der Gemeinde Haar, zeigte während seiner Amtszeit ebenfalls großes Interesse an dem Vereinsleben. Auch er wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Die Gemeinde Haar stellte dem Verein weiterhin dieses herrliche Lehr- und Schaugrundstück zur Verfügung.

Im Jahre 1975 ist es Herrn Dr. Kleber zu verdanken, dass der Verein in einem Abwärtstrend dennoch erhalten blieb. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch die Zusammenarbeit mit der VHS Haar durch Herrn Otto Pfannschmidt angeregt.

1980 wurde Herr Otto Pfannschmidt als Leiter des Vereins gewählt, Frau Gerlinde Würfl als Stellvertreterin, Gertrud Heimbach als Schriftführerin, Frau Maria Schlögl als Kassenwart, die Herren Alois Egerer und Gustav Ernstberger in die Vereinsleitung.

Damals begann die inzwischen sehr beliebt gewordene Adventfeier, um die Mitglieder wieder zu einer „Vereinsfamilie“ zusammenzuführen.

1983 wählten die Mitglieder Herrn Erwin Ries als Nachfolger, da Herr Otto Pfannschmidt aus gesundheitlichen Gründen das Amt des Vorsitzenden niederlegte.

Durch neue Aktivitäten wie z.B. verstärkte Mitgliederwerbung, Gartenfeste, Erntedankveranstaltungen sowie Blumen- und Grünschmuckwettbewerbe belebte sich das Vereinsleben neu. Die Mitgliederschaft stieg dieser Zeit rapide an. Der Verein kaufte eine neue Obstpresse zum Verleihen an die Mitglieder. Die Anschaffung eines Gartenhäuschens und einer Pergola werteten den Vereinsgarten auf. Seit 1983 veranstaltete der Verein alljährlich ein Grillfest für Mitglieder und Freunde. 1990 zählte der Verein 275 Mitglieder.   

In den früheren Jahren veranstaltete der Verein auch Wettbewerbe für schönen Blumenschmuck an Häusern und Vorgärten. Dabei wurden durch den Verein Blumentöpfe und Gartenpflanzen als Ehrenpreise für die Gewinner zur Verfügung gestellt. 

Ab 2005 folgte Frau Anneliese Egerer als 1. Vorsitzende des Vereins, die mit ihren durchdachten und neu entwickelten Ideen, wie mtl. Stammtische von Mai bis September, einer Kräuterschnecke, einer vereinseigenen Erntedankkrone, die im Wechsel in den Haarer Kirchen Sankt Konrad, Sankt Bonifatius sowie in der Jesuskirche zum Erntedankfest präsentiert wurde, außerdem  verschiedene Ausstellungen u.a. auch eine Kürbispräsentation imBotanischen Garten in München und vieles mehr, um einige zu nennen, dem Verein verhalf, immer größer zu wachsen und beständig zu bleiben. Die Pflege und Wartung des Vereinsgartens oblagen Anneliese und Alois Egerer. Frau Anneliese Egerer setzte sich mit großem Engagement auch für den Fenster- und Blumenschmuck in der Gemeinde ein.

2009 übernahm Herr Manfred Stoiber den Vorsitz des Vereins. Unter seiner Leitung wurden notwenige Reparatur- und Sanierungsarbeiten ausgeführt und nützliche Geräte für den Vereinsgarten und vieles mehr angeschafft. Außerdem konnte es ermöglicht werden, der Bürgerstiftung Haar einen Scheck in Höhe von 3000 Euro zu überreichen. Durch sein intensives Mitgliederwerben erfreute sich der Verein an einer rasant ansteigenden Mitgliederzahl. Herr Manfred Stoiber steht dem Verein auch heute mit fachmännischem Rat und Tat zur Seite.

2012 übernahm Clemens Hufnagl dankenswerter Weise spontan als 1. Vorsitzender den Vereinsvorsitz für einen Zeitraum von 5 Jahren. Trotz seiner durch sein Berufsleben knapp bemessenen Freizeit war es ihm möglich, die Geschicke des Vereins sehr erfolgreich zu führen und sein Bestreben war es, den Verein weiter zu erhalten.

Seit 2017 führt jetzt Klaus Steckert den Vorstand des Vereins, der sich liebevoll und aufopfernd für die Geschicke und Belange des Vereins einsetzt; beratend an seiner Seite der gesamte Vorstand. Der Zusammenhalt und das Miteinander wird im Vereinsleben großgeschrieben und gepflegt. Fleißige Helferinnen und Helfer sorgen dafür, dass der Vereinsgarten immer sehr gepflegt wird und unsere Veranstaltungen wie Baumschnittkurs, Stammtische, Sommerfest, Kartoffelfeuer, Fachvorträge, Erntedankschmückung in den Haarer Kirchen und Adventsfeier durch ihr Engagement gerne besucht werden. Jedes Jahr im Herbst bietet der Verein einen von Fachleuten spezifischen Vortrag zum Gartenleben an, der häufig mit einer selbstgekochten Kürbissuppe von Rosemarie Habeker, 2. Vorsitzende, seinen Ausklang findet. Jährlich veranstaltet der Verein weiterhin eine mehrtägige, erlebnisreiche Vereinsfahrt und das Vereinsjahr endet mit der beliebten und gern besuchten Adventfeier im Bürgersaal.

Die Vorstände des Vereins waren:                        Ehrenmitglieder:

1930 Herr Oberinspektor Dollriess                       Herr Bürgermeister Hans Pinsel

1935 Herr Verwaltungsinspektor Maier               Herr Bürgermeister Willy Träutlein

1938 Herr Zahnarzt Willy Stolz                              Herr Bürgermeister Hans Wehrberger

1948 Herr Josef Hämmerle                                    Herr Erwin Ries

1965 Herr Dr. Josef Kleber                                     Herr Manfred Stoiber

1980 Herr Direktor Otto Pfannschmidt                Frau und Herr Anneliese und Alois Egerer

1983 Herr Erwin Ries

2005 Frau Anneliese Egerer

2009 Herr Manfred Stoiber

2012 Herr Clemens Hufnagl

2017 Herr Klaus Steckert

Die Gartenfreunde Haar bestehen heute aus 204 Mitgliedern.

Haar, den 01.Oktober 2020

Quellennachweis:

  • Festschrift 60 Jahre Gartenfreunde Haar September 1990
  • Niederschrift vom 24. April 1983

Kommentare sind geschlossen.